sparschwein

Spartipps für Studenten in Hamburg

Hamburg ist als Reiseziel für einen aufregenden Städtetrip in den Semesterferien unabdingbar. Egal ob ihr feiern, shoppen, die Stadt sehen oder einfach relaxen wollt. Hippe Clubs, coole Leute, entspanntes Ambiente soweit das Auge reicht. Nur leider spielt das Portemonnaie eines normalen Studenten nicht immer mit. Damit aber auch mit einem kleinen Budget Reiseträume wahr werden, haben wir im Folgenden einige der besten Spar Tipps für Studenten zusammengestellt.

Hamburg Card

Die Hamburg Card ermöglicht es euch, die ganze Stadt zu sehen. Bei einer Hafenrundfahrt könnt ihr so beispielsweise fünf Euro sparen, bei einer Stadtrundfahrt mit dem Bus spart ihr 2,50€. Außerdem gibt es in ausgewählten Restaurants drei Euro Rabatt auf ein Mittagessen ab 15 Euro. Insgesamt spart man mit dem Tagesticket 10,50€ und kann sich auf einen spannenden Tag in Hamburg freuen.
Die beste Linie für eine ausgiebige Stadtrundfahrt ist die Linie 111. Sie fährt zwischen Altona und Hafen City. Sehenswürdigkeiten gibt es in dieser Linie etwa alle 111 Sekunden, daher hat die Linie ihren Namen.

Kunst und Kultur

Wer sich für Kunst interessiert, dafür aber nichts bezahlen will, der sollte der Finanzbehörde am Gänsemarkt einen Besuch abstatten. Die Ausstellungsreihe heißt „Kunst im Gange“ und ist für jedermann zugänglich und dazu noch kostenlos.

Steuererklärung

Zudem kann man als Student einige Dinge, steuerlich absetzen. Hierzu zählen beispielsweise die Fahrtkosten, Umzugskosten, Kontoführungsgebühren, Semesterbeiträge oder Studiengebühren oder auch Hardware- und Softwareprodukte. Auch Sprachkurse oder Reisen zwecks Studium, Fachliteratur oder andere Materialien, können von der Steuer abgesetzt werden. Weitere Informationen gibt es hier.

Konzerte im Stadtpark

Wer Lust auf ein kostenloses Konzert hat, sucht sich im Sommer ein schönes Plätzchen im Park und kann von da aus den Künstlern lauschen, die auf der Stadtpark Freilichtbühne auftreten. Wer lieber live dabei ist, kann sich Tickets zu den üblichen Preisen sichern. Im Park treten jeden Sommer viele verschiedene und internationale Künstler auf.

Zoologisches Museum

Auch ein Besuch im Zoo ist immer wieder schön. Im Zoologischen Museum erhält man Einblick in die Welt der Walskelette, präparierte Bären, Elche und Insekten sind auch dabei. Alles auf großzügigen 2000 Quadratmetern. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden sind jedoch gerne erwünscht.

Unterkunft

Wer eine günstige Unterkunft sucht, sollte bei den Jugendherbergen Auf dem Sintfang und Horner Rennbahn fündig werden. Diese sind nicht nur günstig, sondern liegen nur wenige Minuten von der Innenstadt entfernt. Außerdem erhaltet ihre spannenden Ausflüge Tipps an der Rezeption und lernt bestimmt noch andere Studenten kennen

Essen

Zu Guter Letzt noch ein paar kulinarische Geheimtipps. In Hamburg gibt es wirklich zahlreiche Restaurants in denen man köstlich schlemmen kann und dabei eine gemütliche Atmosphäre genießt, und dabei noch den Geldbeutel schont. Im Altamira gibt es göttliche Tapas, angeblich 70 verschiedene pro Tag. Ihr findet das Lokal im Herzen von Ottensen, es ist zwar oft laut, voll und hektisch, aber es lohnt sich.

Im A Modo Mio wird jeder mit großem Hunger auf italienisches Essen garantiert satt. Das Restaurant in Uhlenhorst bietet extra große Portionen an.

Im Block House erwarten euch feinste Burger, frische Salate und super freundlicher Service. Immer einen Ausflug wert.

Bild: CC0 Public Domain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *