Nachbars „Muschi“

Hey Leudde,

nachdem ich euch ja gestern schon vom Jazz-We berichtet habe komme ich nun zu einer ganz privaten Angelegenheit, bei der ich euch um Unterstützung bitten möchte.

Ich habe ein Problem:

die KATZE unseres Nachbarn.

Sie ist das wohl reudigste Vieh auf Erden!Und das ist für mich nicht jede Katze!
Wenn der Fahrstuhl mal wieder irgendwo fest hängt, bleibt mir ja nun mal nix anderes übrig als das Treppenhaus zu benutzen. Habe ich ja von der Sache her auch kein Problem mit, nur ist es nicht grade angenehm wenn du dich, flink wie ein Wiesel, die Treppe hinunter bewegst und dann in der Pisse dieses Ekelkaters erstmal breit machst.
Naja, Treppenhaus dunkel…beeilen…nicht sehen wo Pipi ist…
Aber ich mein wie ekelig ist das denn bitte ? Und um dem ganzen ja keinen Abbruch zu tun, wird da auch noch schön jeden Tag so ein muchtiges Gefäß mit frischem Wasser hingestellt!

Hallo? …Wozu gibt es bitte Katzenklos?…

Naja, ich jedenfalls mit dem Idioten von nebenan dick am diskutieren, da meint der Affe das ich mich nicht so anstellen sollte, er könne nicht jeden Schritt seiner Muschi (so heisst das dumme Vieh auch noch) kontrollieren und das Wasser wäre schließlich nicht von ihm…

(kleine Erklärung: wir wohnen im 4. und damit höchsten Stock unseres Aufganges, wer stellt da sonst bitte wasser hin obwohl sie/ er dort nicht wohnt???)

Naja, höchst misteriös…!!!

Beim nächsten Fauxpas der Mistkröte, wird se sich wünschen das nicht getan zu haben ( nicht so gemeint)

Dann seit bitte so nett und überlegt euch mal was man dagegen machen könnte …

hoffe auf kreative Vorschläge und sag schon mal:

danke!!!

Ein Gedanke zu „Nachbars „Muschi“

  1. Stena

    Hallo,ich bin auch Katzenbesitzerin.Ich finde es muß ein Kompromiß gefunden werden mit dem Ihr alle zufrieden seid.Auch wenn ich Tiernärrin bin finde ich , daß ein Katzenklo nicht in den Flur gehört den Mitbewohner auch benutzen.Kann man das Wasser nicht in eine Ecke deponieren wo es keinen stört????
    Meine Frage wäre lebt die Katze ausschließlich im Flur oder kommt sie auch in die Wohung des Nachbarns????Die Katze kann aber am allerwenigstens dafür sie ist nämlich auf Ihre Menschen angewiesen , welche sie hoffentlich gut versorgen.

Kommentare sind geschlossen.