Archiv für den Monat: Dezember 2009

100 soziale Einrichtungen freuen sich über Sofageschenk von Kabs PolsterWelt

Reges Treiben am Samstag, den 19.12.2009 bei Kabs PolsterWelt Riesengroße Freude bei den Beschenkten bei Kabs PolsterWelt in Hamburg

Am Samstag, den 19.12. herrschte vorweihnachtliche Freude auf dem Firmengelände von Kabs PolsterWelt in Hamburg. Weihnachtsmusik, Kekse und überall fröhliche Gesichter. Grund war die „Kabs sagt Danke“-Wohltätigkeitsaktion, bei der 100 fast neuwertige Sofas aus der Rück- und Inzahlungnahme an soziale Einrichtungen verschenkt wurden. 1.000 Einrichtungen hatten sich um die 100 zu verschenkenden Sofas beworben. „Die Resonanz war einfach überwältigend. Daher fiel uns die Auswahl auch nicht leicht. Wir haben alle Einsendungen sorgsam geprüft und die Empfänger schließlich nach sozialen Kriterien ausgewählt“ so Inhaber Robert Kabs. Ab 11 Uhr herrschte reges Treiben in der Kabs Firmenzentrale. Über 150 Vertreter sozialer Einrichtungen waren erschienen, um sich ihr Wunschsofa auszusuchen. Überall wurde gemessen, verglichen und diskutiert bis das ideale Polstermöbel gefunden und abtransportiert war. Aber ob Leder- oder Stoffsofa, 2- oder 3-Sitzer- es war für jeden das Passende dabei.Die Freude und Dankbarkeit der glücklichen Empfänger war riesengroß- ist ein „neues“ Sofa für viele doch das schönste Weihnachtsgeschenk in diesem Jahr. Und auch für die beiden Kabs PolsterWelt-Inhaber Jens und Robert Kabs war das Lächeln der glücklichen Empfänger das schönste Geschenk zum 40. Jubiläumsjahr.

www.kabs.de

Hamburgs Stadtteil Harvestehude ist nach wie vor gefragt

Der Hamburger Stadtteil Harvestehude – eine der gefragtesten Wohnlagen in Hamburg – kann eine stabile, krisensichere Nachfrage aufweisen. Vor allem Stadthäuser, Eigentumswohnungen und Villen werden zum Kauf angeboten. Besonders beliebt in Harvestehude sind auch heute noch familiengerechte, renovierte Jugendstilwohnungen, die drei bis fünf Zimmer aufweisen und in einer ruhigen Seitenstraße liegen.

Aber auch kleine bis mittelgroße Eigentumswohnungen, die über ein bis drei Zimmer verfügen, erfreuen sich großer Beliebtheit. Favorisiert werden des Weiteren nach wie vor Lagen am Wasser – zum Beispiel im Harvestehuder Weg – und Gebiete in der Nähe von Erholung spendenden Orten, wie beispielsweise dem Alsterwanderweg, Innocentiapark oder dem Eichenpark. Weiterlesen

Charly Davidson – ROCKLEGENDE: Die Musik-Doku-Fiction jetzt bis Ende Dezember online lesen!

„Es war einmal vor langer Zeit in einem weit, weit entfernten Cottage in Wales, da wurde eine Legende geboren: Charly Davidson, der aber eigentlich Karl David Korff hieß, Liederpoet und Rockmacher wurde, Literatender ohne feste Antwort, Erfinder der ‚Lounge Musik‘ und (nach eigener Aussage) Deutschlands letzte Hoffnung auf den Pop-Olymp. Jetzt ist er tot und das kam so …“

… aber zuviel soll hier noch nicht verraten werden, außer, dass Charly tatsächlich am 28. November 2008 starb und dass man alles (in Auszügen aus den Kapiteln des im nächsten Jahr erscheinenden Buches) in Charlys Bloggbuch nachlesen kann.

Ab dem 1. Januar 2010 wird dann auf www.JenaPolis.de exklusiv eine kleine Serie von Videos veröffentlicht, die über die Rocklegende Charly Davidson informieren und Stationen seines Lebens zeigen, darunter auch bisher unveröffentlichte persönliche Videos von ChD.

Auf der Seite www.rocklegende.info ist zudem endlich auch das Video von den Aufnahmen zu Mick Szutors erster Solo-Platte zu sehen; Mick war Gitarrist in Charly letzter Band „Begleitung“ und arbeitet heute u. a. beim Projekt „V2“ mit, das Charlys Musik weiter am Leben erhält. Also nicht vergessen: Bis 31. Dezember 2009 kann man weiterhin jeden Tag ein neues Kapitel der „Rocklegende“ in Charlys Bloggbuch lesen. Danach wird alles wieder abgeschaltet. Weitere Infos auf folgenden Webseiten: www.spiritofgermany.de und www.charlydavidson.com.

Charly Davidson – ROCKLEGENDE: Die Musik-Doku-Fiction jetzt bis Ende Dezember online lesen!

„Es war einmal vor langer Zeit in einem weit, weit entfernten Cottage in Wales, da wurde eine Legende geboren: Charly Davidson, der aber eigentlich Karl David Korff hieß, Liederpoet und Rockmacher wurde, Literatender ohne feste Antwort, Erfinder der ‚Lounge Musik‘ und (nach eigener Aussage) Deutschlands letzte Hoffnung auf den Pop-Olymp. Jetzt ist er tot und das kam so …“

… aber zuviel soll hier noch nicht verraten werden, außer, dass Charly tatsächlich am 28. November 2008 starb und dass man alles (in Auszügen aus den Kapiteln des im nächsten Jahr erscheinenden Buches) in Charlys Bloggbuch nachlesen kann.

Ab dem 1. Januar 2010 wird dann auf www.JenaPolis.de exklusiv eine kleine Serie von Videos veröffentlicht, die über die Rocklegende Charly Davidson informieren und Stationen seines Lebens zeigen, darunter auch bisher unveröffentlichte persönliche Videos von ChD.

Auf der Seite www.rocklegende.info ist zudem endlich auch das Video von den Aufnahmen zu Mick Szutors erster Solo-Platte zu sehen; Mick war Gitarrist in Charly letzter Band „Begleitung“ und arbeitet heute u. a. beim Projekt „V2“ mit, das Charlys Musik weiter am Leben erhält. Also nicht vergessen: Bis 31. Dezember 2009 kann man weiterhin jeden Tag ein neues Kapitel der „Rocklegende“ in Charlys Bloggbuch lesen. Danach wird alles wieder abgeschaltet. Weitere Infos auf folgenden Webseiten: www.spiritofgermany.de und www.charlydavidson.com.