Archiv für den Monat: März 2006

Ampel-Hocker

Vielleicht ist das ja die noch unentdeckte Marktlücke und man sollte sofort ein Patent dafür beantragen…
Als ich heute nämlich an der Fußgängerampel auf das Grün wartete, klappte sich neben mir ein Mann seinen Sitzhocker aus, um nicht im Stehen warten zu müssen. Die Rotphase betrug allerdings gerade mal drei Minuten und ich glaube der Aufwand den das Auf- und Zusammenklappen kostet, lohnt sich nicht wirklich 😉
An Ampeln mit längeren Wartephasen könnte man ja mal den ein oder anderen Hocker zur Probe aufstellen, vielleicht kommen dann weniger Leute in Versuchung bei Rot rüberzulaufen…

Der klassische Fall fürs Fundbüro

Es ist kalt draußen, das ist nichts Neues. Man trägt Handschuhe, Mütze und Schal. Wenn man dann in aller Frühe in einen dieser wunderbaren HVV-Busse steigt, fühlt man sich wie in der Sauna und zieht als erstes die Handschuhe wieder aus. Wenn es möglich war einen Sitzplatz zu erobern, legt man die Handschuhe gerne neben sich. Man schläft noch halb, träumt herum und denkt gerade so daran an der richtigen Haltestelle auszusteigen… Ich hätte heute lieber die Haltestelle verpasst und dafür an meine Handschuhe gedacht. So ärgerlich. Die waren so schön. Leider hat sie niemand abgegeben, aber man soll ja die Hoffnung an das Gute im Menschen nicht aufgeben…

Kurzzeit-Knast für Hooligans

Die Stadt Hamburg baut eigens zur bevorstehenden FIFA-WM ein neues Kurzzeit-Gefängnis, in das bis zu 150 Hooligans und Randalierer einquartiert werden können. Wie ein Sprecher der Innenbehörde am Dienstag mitteilte soll der Zellenkomplex auf dem Gelände einer stillgelegten Waschanlage für Streifenwagen errichtet werden.

Gelesen auf RP online.

Das Blaue …

… da über uns, liebe Hamburger und Hamburg-Blog-Leser, das nennt man Himmel. Der helle Ball, das ist die Sonne. Heute kann man das Haus verlassen, ohne gegen das Vermummungsverbot verstoßen zu müssen.

Sauber.

Jede Wette, dass ich heute das erste offen fahrende Cabrio 2006 zu Gesicht bekomme. Bei 3°C.

LOTUS EFFEKT

Hallo und guten Tag an alle Hamburg-Blogger !
Heute bin ich zu ersten mal im Hamburg-Blog.
Ich möchte diesen Blog nutzen, um Kontakte zu knüpfen und Informationen auszutauschen.
Wer sich für Nanotechnologie interessiert den bitte ich unsere Web-Site zu besuchen.
www.nanodeck.de
Würde mich freuen über: Kontaktaufname, Erfahrungsberichte mit Nanotechnologie, Interesse an unseren Produkten und auch über Kritiken.
Mit fröhlichen Grüßen an alle Hamburg-Blogger.

Kunde ist König?

Ich wollte neue Kontaktlinsen kaufen. Umsteigen von Monatslinsen auf Tageslinsen. Ich betrat das Geschäft eines mir unbekannten Optikers und kam gerade Mal einen halben Meter in den Laden rein, da stellte sich der Optiker schon direkt vor mich – seine Hand an der Tür, die er trotz eisiger Temperaturen nicht in meiner Anwesenheit schließen wollte. Ich fragte ihn also, ob es eine Test-Kontaktlinse gibt oder ob ich ein Einzelstück bei ihm kaufen könnte, da ich ja erstmal ausprobieren musste, ob ich mit der neuen Marke und Art zurecht komme. Dieses Anliegen dürfte doch einen Optiker nicht allzu stark in seiner Würde verletzten, oder? Vielleicht dachte er, dass ich ihn nur abzocken und mir “ ne Linse“ schnorren wollte. Schroff antwortete er nämlich, dass es nur 30er Packungen für 24 € gäbe . Und bevor ich noch irgendetwas sagen, fragen oder machen konnte hielt er mir die geöffnete Tür noch ein Stück weiter auf und sagte: „UND TSCHÜSS!“ – Ich war sprachlos.

Chris Rea

Nach über 25 erfolgreichen Jahren verabschiedet sich der Bluesrocker von der Musikwelt. Mit einer Europatournee wird Chris Rea seine Karriere beenden und sich von seinen Fans verabschieden.

Am 23. März ist er live im CCH.

Richard Ashcroft

Seine im Januar erschienende CD „Keys To The World“ ist nun schon das dritte Soloalbum des ehemaligen The Verve Sängers. Im Mai ist Richard Ashcroft für zwei exklusive Konzerte zu Gast in Deutschland.

Am 30. Mai ist er live in der Grossen Freiheit 36.

Rosenstolz

Rosenstolz sind ohne Frage Deutschlands erfolgreichste Pop Band. Ihr 15jähriges Jubiläum wird die Band um AnNa R. und Peter Plate mit ihrer bisher größten Tournee begehen. Dabei werden 36 Städte in ganz Deutschland angesteuert.

Am 5. Juni sind Rosenstolz live in der Color Line Arena.

Tool

Sie gelten als die bedeutendste progressive Rockband der Gegenwart. Das was Led Zeppelin für die Siebziger waren, sind Tool für das neue Jahrtausend. Machen Sie sich bereit für die Live-Rückkehr von Tool!

Am 6. Juni sind sie live in der Alsterdorfer Sporthalle.

Kaizers Orchestra

Die sechsköpfige Indie-Polka-Combo gilt als beste Liveband Norwegens, und auch hierzulande sind Kaizers Orchestra mittlerweile weit mehr als ein Geheimtipp.

Heute Abend sind sie live im Grünspan. Also unbedingt hingehen! Beginn ist um 19:30 Uhr.

Tiefenrausch

Allerfeinsten Ska servieren uns morgen Abend die Berliner von Tiefenrausch. Mindestens genauso rocksteady kommen Crooners daher, bei denen der Stempel „Support“ absichtlich vergessen wurde.

Beginn ist um 21:00 Uhr im Hafenklang.

Skyforger

Die Letten von Skyforger spielen einen wilden Mix aus Folk und Metal. Unbedingt sehens- und hörenswert. Heute Abend sind sie live in der Markthalle. Im Vorprogramm spielen Manegarm Goddess of Desire.

Beginn ist um 20:00 Uhr.

Zu Gast in Rodins Atelier

Vor 100 Jahren begeisterte der Bildhauer Auguste Rodin auf einer Austellungstournee das deutsche Publikum. Das Bucerius Kunst Forum hebt in seiner neuen Schau „Vor 100 Jahren. Rodin in Deutschland“ besonders den Schaffensprozess seines Werkes hervor.

Bis zum 25. Mai wird die Ausstellung im Bucerius Kunst Forum zu sehen sein.

„Sexarbeit“

Die Ausstellung lenkt den Blick backstage, zeigt, was im Schatten des Voyeurismus häufig unsichtbar bleibt und fragt nach: Ist Sexarbeit ein Beruf wie jeder andere auch? Gibt es tatsächlich das große, schnelle Geld? Wie sehen Prostituierte ihre Arbeit?

Noch bis zum 7. Mai wird die Ausstellung im Museum für Arbeit gezeigt.

The Lords Of Altamont

Garagerock vom bösesten serviert uns heute Abend das Molotov. Zu Gast sind The Lords Of Altamont deren Line Up sich aus ehemaligen Musikern der Cramps, der Fuzztones und der Bomboras zusammensetzt.

Beginn ist um 20:00 Uhr, im Vorprogramm spielen Subwoofer Testing Days.

NY-Hardcore im Hafenklang!

Wer New York Hardcor á la Sheer Terror, Madball oder Sick of it All mag, wird heute Abend im Hafenklang seinen Spaß haben. Zu Gast sind 25 Ta Life! Im Vorprogramm spielen This Belief (HH) + Last Hope (Sofia)
United & Strong(Berlin).

Beginn ist um 22:00 Uhr im Hafenklang. An der Abendkasse müssen 9 Euro hinterlegt werden.

Rivo Drei

Ob sie nun vor 5 oder 5000 Leuten spielen, Rivo Drei haben definitiv Spaß an der Musik und geben auf jedem Konzert mindestens 120 Prozent. Heute Abend sind sie live im Logo.

Beginn ist um 21:00 Uhr.